| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Kalender | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


RE: Manifest für einen Linken Maskulismus


Forum
- Think Tank (Blog)



 
von PapaParis am 18 May. 2012 11:28

"wenn gleichzeitig auch ein Modell für ein uneheliches Zusammenleben als Elternpaar gefordert wird. Es existiert nur ein "Ehemodell". Für nach der Ehe sind schon Ansätze da. Für vor der Ehe noch nichts. "

Nun, ich denke es ist erst einmal egal wie die Eltern leben, zusammen (ehelich, Vertrag oder what ever), zusammen in getrennten Wohnungen, getrennt... Es sollte IMMER Ziel sein die Elternrechte zu stärke und beiden Eltern einen gröstmöglichen Umgang mit dem Kind zu ermöglichen.

Und zu Ehe, ich wurde mal als Homophob bezeichnet, weil ich einer Bekannten, die mich zum CSD einlud, gefragt habe was das diesjährige Thema ist. Es war die Homo-Ehe... Ich sagte, da kann ich nicht mitmachen, die Zivilehe ist gegen meine freiheitliche Überzeugung. Eine ihrer Bekannten nannte mich daraufhin Homophob. Meine Bekannte sagte nur, ich wette wenn wir auf dem CSD die Abschaffung der Ehe fordern, auch für Hetros, dann bringt er noch 50 Personen mit :D - für mich sind irgendwie alle Lebensformen wichtig, ich mag nur nicht dass sich nach der Ehe auf einmal der Staat als "Wächter" einschaltet...

Beitragsbewertung:
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Manifest Linken Maskulismus

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!